Schriftliche, minutiöse Berichte + visuelle Dokumente erhalten Sie täglich sofort online!

Schriftliche, minutiöse
Berichte + visuelle Dokumente
erhalten Sie täglich sofort online!

Für unsere Detektei ist jeder Mandant ein First Class Mandant

Für unsere Detektei ist
jeder Mandant ein
"First Class" Mandant

Die Detektei Apollo Detektive ist den größten Auskunfteien und Datenbanken angeschlossen.

Die Detektei Apollo Detektive®
ist den größten Auskunfteien
und Datenbanken angeschlossen.

Erfahrene Wirtschaftsdetektive unserer Wirtschaftsdetektei führen nationale und internationale Ermittlungen durch.

Erfahrene Wirtschaftsdetektive
unserer Wirtschaftsdetektei
führen nationale und internationale
Ermittlungen durch.

...die First Class Detektei unter den Detekteien

...die "First Class"
Detektei unter
den Detekteien

Die Honorare unserer Detektei werden weltweit erst ab Einsatzort berechnet.

Die Honorare unserer
Detektei werden weltweit
erst ab Einsatzort berechnet.

Professionelle Mitarbeiterüberwachung durch erfahrene Detektive

Stehen Mitarbeiter in dem Verdacht, während ihrer offiziellen Arbeitsunfähigkeit einer anderen Tätigkeit nachzugehen oder einfach „blauzumachen“, kann der Arbeitgeber verschiedene Maßnahmen ergreifen, um hierbei für Klarheit zu sorgen. Fürchten Unternehmen ein illoyales Verhalten eines Arbeitnehmers, ist die gezielte Mitarbeiterüberwachung ein probates Mittel. Doch eine Überwachung muss stets differenziert betrachtet werden. Schließlich ist nicht jede Kontrollmaßnahme beziehungsweise Videoüberwachung rechtlich abgesichert und in den meisten Fällen sogar unzulässig.

Unternehmen wandeln auf einem schmalen Grat, wenn sie wahllos Kameras installieren, um Mitarbeiter während der Arbeitszeit heimlich zu kontrollieren und den Betriebsrat über diese Vorgehensweise nicht informieren. Für die Überwachung eines Mitarbeiters muss stets ein konkreter Verdacht vorliegen, der eine solche Kontrolle begründet.

Lohnfortzahlungsbetrug kein Kavaliersdelikt, sondern ein fristloser Kündigungsgrund!

Geht ein Arbeitgeber davon aus, dass ein krankheitsbedingtes Fehlen nur vorgeschoben ist und die zugesicherte Lohnfortzahlung in betrügerischer Absicht missbraucht wird, darf eine Mitarbeiterüberwachung in Auftrag gegeben werden, um für Klarheit zu sorgen. Unsere Detektei bearbeitet pro Jahr rund 250-300 Fälle dieser Art und in etwa 90 Prozent der Fälle kann ein Lohnfortzahlungsbetrug ohne Zweifel durch unsere Detektive unserer Detektei nachgewiesen werden.

Die Rechtsprechung besagt: Ist ein Arbeitnehmer arbeitsunfähig, sei es durch Krankheit oder Verletzung, hat dieser dafür Sorge zu tragen, „alles zu unterlassen, was die Gesundung behindern oder verzögern könnte, wobei es nicht darauf ankommt, ob es tatsächlich zu einer solchen Behinderung, oder Verzögerung der Genesung gekommen ist!“

Wenn ein Unternehmen bei einem verdächtigen Mitarbeiter Bedenken hat, ist es empfehlenswert, gleich am ersten Krankheitstag zu reagieren. Erfahrungsgemäß verlangen Arbeitsgerichte eine „mehrtägige detektivische Tätigkeit an ganzen Tagen in Folge, während der üblichen Arbeitszeiten“. Soll heißen: Übermitteln Sie uns ein Foto und einige Angaben zu Ihrem verdächtigen Mitarbeiter, machen sich unsere Detektive sofort ans Werk. So können unsere Beobachtungen beziehungsweise Ermittlungen dafür sorgen, ob sich der Lohnfortzahlungsbetrug bestätigt oder nicht. Kann unsere Detektei einen solchen Betrug beweisen, ist dies auch vor Gericht verwertbar. Allerdings muss es gar nicht erst zu vermeintlich teuren Prozessen kommen, wenn man dem unter Verdacht geratenen Mitarbeiter nachweisen kann, dass er sich dem Unternehmen gegenüber illoyal verhalten und eine Lohnfortzahlung in seiner Abwesenheit „ergaunert“ hat. Andererseits ist es dem Arbeitgeber vorbehalten, im Betrugsfall Strafanzeige zu erstatten sowie eine fristlose Kündigung auszusprechen.

Interessieren Sie sich für eine Mitarbeiterüberwachung durch unsere erfahrenen Detektive, können Sie sich jederzeit mit uns in Verbindung setzen. Wir arbeiten stets diskret!

Sitemap   |   FAQ   |   Impressum / Datenschutz   |   Abmahnungsbestimmungen   |   Rechtliche Hinweise   |   Google+

* Hinweis: Apollo Detektive┬« (Lentz & Co. GmbH) macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass es sich nicht bei allen im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten und Ländern um Büros, oder Niederlassungen handelt, sondern größtenteils auch um von der nächstgelegenen Betriebsstätte unserer Detektei aus ständig betreuten und für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte; dies gilt insbesondere ausdrücklich für alle unsere Einsatzorte im Ausland. Nicht in allen genannten Städten werden Betriebsstätten unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich wie beschrieben ereignet. Die Namen von beteiligten Personen, oder Unternehmen, bzw. Detailangaben wurden jedoch geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären und Rückschlüsse auf ihre Identität möglich gewesen wäre. Die Veröffentlichung der Fallbeispiele erfolgte mit freundlicher Genehmigung der jeweiligen Mandanten.
Die Inhalte dieser Webseite sind niemals und zu keinem Zeitpunkt Bestandteil eines Vertrages zwischen der Detektei und einem Mandanten. Maßgebend sind allein und ausschließlich die in der Auftrags- und Honorarvereinbarung niedergelegten und dokumentierten Vereinbarungen und Absprachen, bzw. etwaige sonstige Nebenabreden und Vereinbarungen, sofern jeweils wechselseitig schriftlich bestätigt. Mündliche Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit immer der wechselseitigen, schriftlichen Bestätigung zwischen Detektei und Mandant.
Dieser Hinweis ist ausdrücklich als ständiger Teil unseres Webauftrittes zu verstehen und gültig für alle Seiten, auf denen er eingeblendet wird.